Donnerstag, 18. Dezember 2014

Seid ihr schon fertig mit Backen?

Hallo ihr Lieben,

heute darf ich ein Türchen beim Adventskalender für Jedermann öffnen. Die liebe Katrin von made with love by km hat das organisiert und es wurden schon viele tolle Türchen geöffnet.

Lange habe ich überlegt was ich mit euch teilen mag - was gebasteltes? was genähtes? was mit den Kindern? oder doch was zum Backen?

Dann ist mir eines meiner Lieblingsrezepte für Weihnachtsplätzchen eingefallen und ich dachte mir, DAS möchte ich mit euch teilen! :-)

Das Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter - nur weiß sie leider auch nicht mehr genau, wann und von wem sie es hat. Ich habe lange gegoogelt, habe aber genau das Rezept nicht gefunden. (Ich erhebe kein Recht auf dieses Rezept - möchte es nur gern mit euch teilen, so wie ich es kenne.)

Französisches Weihnachtsgebäck
Ihr braucht: - 250 g Fett (Margarine) zerlassen
-                                          - 300 g Zucker hinein
-                                          - 2 Eier (wenn abgekühlt)
-                                          - 250 g Mandeln im Ganzen (vorher schälen!)
-                                         -  3 TL Zimt
-                                         - 1 TL Backpulver und
-                                         - 500 g Mehl zuletzt

h


 Zuerst nehmt ihr euch die Mandel und übergießt sie mit kochendem Wasser. Lasst sie etwas abkühlen, bis ihr die Mandeln anfassen könnt, so dass ihr euch die Finger nicht verbrennt. ;-)









So sollen die Mandeln dann ohne Schale aussehen.


Dann könnt ihr die Mandeln erst einmal zur Seite stellen.
Denn nun müsst ihr den Teig mischen - nehmt dazu alle Zutaten und mischt sie zusammen.
Aus dem Teig formt ihr dann Rollen - so groß im Durchmesser wie ihr später die Plätzchen haben möchtet - und wickelt diese in Frischhaltefolie. Ich habe hier vier Rollen formen können.

Und dann ab ins Gefrierfach damit.
Jetzt müsst ihr warten, bis die Rollen gefroren sind - dann lassen sie sich leichter schneiden. :-)
Die Rollen können auch mal mehrere Tage im Gefrierfach bleiben, wenn ihr es nicht eher schafft.

Dann schneidet ihr die Rollen in dünne Scheiben. Ich schneide meist so 3-5 mm.

Und schiebt die Plätzchen auf einem Backblech in den Ofen (mittlere Hitze) für ungefähr 10 Minuten. Sie sollen leicht gebräunt sein.



Meine sind leider nicht ganz rund, schmecken aber trotzdem super lecker. :-)

Habt ihr bis hierhin durchgehalten? ;-) Super!
Vielleicht findet ihr ja in den letzten Tagen vor Weihnachten noch Zeit um dieses Rezept auszuprobieren. Dann würde ich mich sehr über ein Feedback freuen!

In diesem Sinne wünsche ich euch noch ein paar nicht allzu stressige Adventstage und dann ein frohes Fest im Kreise eurer Lieben!

Liebe Grüße
Eure Diana





Kommentare:

  1. Ohhhhh! Das schaut aber lecker aus!
    Und scheint auch gar nicht so schwer zu sein....!
    In diesem Jahr geht die Weihnachtsbäckerei leider ein bisserl an mir vorbei, aber ich merk es mir für das nächste Jahr vor!

    VIelen Dank fürs Teilen und fürs Mitmachen!
    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  2. Die Mandeln soll man beiseite stellen- aber nirgends steht, wann sie dazugemischt werden sollen...

    AntwortenLöschen
  3. In der Anleitung steht - alle Zutaten zusammenrühren... Da gehören die Mandeln auch dazu wie es auch im Rezept steht. 😊 lg

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus, aber das Mandelpuhlen ist für mich immer der Horror (hab gerade eine große Fuhre Kokospralinen hinter mir). Was bitte ist denn mittlere Hitze? Von 50 Grad bis Höllenfeuer kann mein Ofen fast alles bieten. ;-)
    frohe Festtage! 🎄

    AntwortenLöschen